Das neue Lektionar für den Gottesdienst (Lesejahr C)

 

Das neue Lektionar für die Sonntage im Lesejahr C

Die ersten Pfarren haben bereits den 1. Band des Lektionars bekommen. Aufgrund der erfreulich hohen Nachfrage werden bis  Anfang Advent nicht alle bestellten Exemplare lieferbar sein.

»Die Verlegergemeinschaft zur Herausgabe liturgischer Bücher ließ in einer 1. Auflage 15.000 Exemplare des neuen Messlektionars drucken. Es zeichnet sich ab, dass damit nicht alle Bestellungen bedient werden können.

Wie der Wiener Domverlag, Mitglied in der Verlegergemeinschaft informiert,  „übertrifft  die Nachfrage des ersten überarbeiteten Bandes aus der neuen Serie der Messlektionare jede Erwartung … Aus diesem Grund kann der erste Band des Lektionars nur in mehreren Tranchen von der Druckerei ausgeliefert werden. Diese Lieferverzögerung betrifft die gesamte Verlegergemeinschaft Liturgischer Bücher und somit alle Diözesen des deutschen Sprachgebiets.“

Lektionar

 

Etliche Pfarren haben mehrere Exemplare vorbestellt, unter anderem für die Verwendung des neuen Lektionars auch in Filialkirchen. Laut Auskunft des Wiener Domverlags wurde für die Erstbelieferung ein Verteilungsschlüssel überlegt, bei dem jeder Besteller mindestens mit einem Exemplar ausgestattet wird. Andernfalls hätten ganze Pfarren oder Diözesen nicht beliefert werden können.Die ausständigen Bestellung sollen die Besteller bis spätestens Weihnachten erhalten.

Wie beim Verlag Herder zu erfahren war, gingen im gesamten deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Süttirol, Luxemburg) bislang insgesamt 23.000 Bestellungen ein. Da die besondere Gestaltung des Umschlags sehr aufwändig ist, kann der Nachdruck nicht bis Anfang Dezember verfügbar gemacht werden.

Da viele Pfarren bereits eine Vorbestellung für alle 8 Bände des Lektionars abgegeben haben, wird die Festlegung einer ausreichenden Auflage für die nächsten Teilbände keine Lieferengpässe mehr verursachen.